Tipps zur Anreise

Unser Campingplatz ist trotz seiner ruhigen Lage verkehrsgünstig gelegen.

Für Radfahrer besonders empfehlenswert ist der Elberadweg Schmilka – Hamburg. Fast 8 km sind auf Coswiger Flur asphaltiert. Entlang der Elbe im wunderschönen Elbtal erreicht man die benachbarten Städte (Meißen, Radebeul, Dresden) auf ebener Strecke ohne vom Straßenverkehr beeinträchtigt zu werden.

Fernverkehr

Der Raum um Coswig ist durch die Eisenbahn, Autobahnen und die Bundesstraßen B 6 und B 101 sowie durch die Elbe (Hamburg – Dresden – Melnik/ Tsch. Republik) günstig in die Verkehrsinfrastruktur in Sachsen angebunden.

In wenigen Minuten erreicht man mit dem Auto die Autobahnen A4 (Richtung Chemnitz), A13 (Richtung Berlin), A14 (Richtung Leipzig) sowie die neue A17 (Richtung Prag).

Die geplante S 84 wird in Zukunft über eine neue Elbebrücke bei Niederwartha für einen noch schnelleren Zugang zur Bundesautobahn A 4 sorgen.

In Coswig gibt es zwei Haltepunkte der S-Bahn:
Bahnhof Coswig und Neusörnewitz.

Am Bahnhof Coswig halten außerdem Züge des Regionalverkehrs der Deutschen Bahn. Über die in weniger als 30 Minuten Bahnfahrt entfernten Bahnhöfe Dresden-Neustadt und Dresden-Hauptbahnhof ist der Anschluss an den nationalen und internationalen Bahnverkehr gewährleistet (Fahrplanauskunft Deutsche Bahn).

Nahverkehr

Der öffentliche Nahverkehr wird von der Straßenbahn, von Bus und S-Bahn getragen.
Die Straßenbahn Linie 4 verkehrt zwischen Dresden und Weinböhla.
Da sich die Haltestellen der Straßenbahn überwiegend im innerstädtischen Bereich Coswigs befinden, obliegt die Personenbeförderung in den Außenbereich sowie in die nähere Umgebung den Bussen der VGM.

Die Linie R 400 verkehrt zwischen Reichenberg, Dippelsdorf, Radebeul und Coswig, die Linie R 401 zwischen Meißen, Sörnewitz, Brockwitz und Coswig, die Linie R 402 zwischen Coswig und Neusörnewitz sowie die Linie R 460 zwischen Großenhain, Auer, Steinbach, Spitzgrund und Coswig.

Sie steigen in die Linie R 400 am Busbahnhof in Coswig ein, Halt und Ausstieg am „Gasthof Kötitz“ – von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung bis zu unserem Campingplatz.

Die S-Bahn übernimmt den Personennahverkehr zwischen Meißen und Dresden bis nach Heidenau, Pirna und in die Sächsische Schweiz (S-Bahn-Linie 1).

Im Stadtbereich Coswig gibt es eine Fährstelle zwischen Kötitz und Gauernitz, die die Elbeüberquerung per Schiff ermöglicht.

Sehr empfehlenswert und beliebt sind auch die Längsfahrten auf der Elbe zwischen Radebeul,  Coswig und Meißen mit dem Fährschiff.

Die "Bosel" kann auch für Sonderfahrten gechartert werden.

(weitere Informationen)

Online-Fahrpläne

Fahrplanauskunft Verkehrsgesellschaft Meißen
Fahrplanauskunft Verkehrsverbund Oberelbe
Fahrplanauskunft Deutsche Bahn